Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Tagungsorte

     

    Mittwoch 25. bis Freitag 27. Mai 2016

    Der kostenpflichtige Teil der Tagung findet in den Kammersälen der Arbeiterkammer Graz statt.
    Die Kammersäle bieten ein angenehmes Tagungsambiente nahe der Grazer Innenstadt.

    Die Arbeiterkammer Graz wurde 1921 als gesetzliche Interessenvertretung der Arbeitnehmer_innen in Österreich gegründet. Sie vertritt und fördert soziale, wirtschaftliche, berufliche und kulturelle Interessen von Arbeiter_innen und Angestellten. Als Teil der österreichischen Sozialpartnerschaft hat sie einen wichtigen Status in der österreichischen Politik.

    Adresse:

    Kammersäle Graz
    Strauchergasse 32
    A-8020 Graz

    Anfahrt:

    Haltestelle Esperantoplatz/Arbeiterkammer (Linien 1/3/6/7)

    Samstag 28. Mai 2016

    Der letzte Tagungstag wird im Kunsthaus Graz als öffentliche Veranstaltung abgehalten.

    Das Kunsthaus Graz eröffnete 2003, als Graz der Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ zuerkannt wurde. Durch seine prominente Architektur wurde es bald zu einem Grazer Wahrzeichen und ist heute unter dem Spitznamen „Friendly Alien“ ein zentraler Impulsgeber des städtischen Kulturbetriebes.

    Adresse:

    Kunsthaus Graz
    Lendkai 1
    8020 Graz, Österreich

    Anfahrt:

    Haltestelle Süstirolerplatz/Kunsthaus (Linien 1/3/6/7)

    Musikprogramm Donnerstag 26. Mai 2016, 19 Uhr

    Circle A spielen am Donnerstag Abend unter dem Titel "Tanz die Tagung" Eurodance im Keller der Scherbe.

    Die Scherbe ist Restaurant, Café und Bar im Herzen des schönen Grazer Lendviertels. Eine gelungene Mischung aus nostalgisch, gediegen und trendig.

    Adresse:

    Die Scherbe
    Stockergasse 2
    8020 Graz

    Anfahrt:

    Haltestelle Volksgartenstraße (Linien 40/67)
    oder Lendplatz (Linien 40/58/63/67)

    Am Donnerstag dient der Trachtensaal des Volkskundemuseums als Bühne und Gegenstand einer Intervention im Trachtensaal, die aus einem Studierendenprojekt hervorging.

    Seit 1913 sammelt, bewahrt und deutet das Volkskundemuseum dingliche Zeugnisse gesellschaftlichen Lebens und menschlicher Schicksale.
    Ursprünglich war der Fokus auf die bäuerliche Gesellschaft vor den Weltkriegen gerichtet. Heute wendet sich die Aufmerksamkeit des Museums auf das Leben in einer globalisierten Welt, die ihre Wurzeln aus kulturellen Relikten neu definiert.

    Adresse:

    Volkskundemuseum des Joanneum
    Paulustorgasse 11
    A-8010 Graz

    Kontakt

    Institut für Volkskunde und Kulturanthopologie
    Attemsgasse 25/I A-8010 Graz
    Tagungsanfragen Telefon:+43 (0)316 380 - 2581
    Mobil:+43(0) 681 20712759

    Ende dieses Seitenbereichs.

    Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

    Ende dieses Seitenbereichs.